728 X 90

Country Music CD News Januar 2017 von Andrea Weber

By Andrea Weber — Januar 04, 2017

Zazou Cowboys
Song Folio
Erhältlich bei: http://www.zazoucowboys.com/shop.html (Sampler)

Die Zazou Cowboys zeigen sich spielfreudig – und im Western Swing Stil. So sind denn Titel wie der instrumentale „Hot Wing Stomp“ eindeutig diesem Genre gewidmet. Für mich ist ihre Qualität erst an Hillbilly Nummern, etwa „Do You Ever Think Of Me“ messbar, da Western Swing nun mal gar nicht meines ist. Auch der zweite Sampler, „Fairweather Lover“ ist stark. Eine sehr gute Band mit einem ausgezeichneten Tonträger.
 

Orville Nash
Honky Tonk Mood
Erhältlich bei: https://www.amazon.de/Honky-Tonk-Mood-Orville-Nash/dp/B00O8SKKJQ (Keine Sampler)

Auch Orville Nash finde ich gut, hat er doch u.a. mit Laura Love zusammen gearbeitet. Die hier vorliegende CD erschien bereits 2014. Hier hält er sich an den Honky Tonk Stil.
 

 

Orville Nash
Honky Tonk Mood
Erhältlich bei: https://www.amazon.de/Honky-Tonk-Mood-Orville-Nash/dp/B00O8SKKJQ (Keine Sampler)

Auch Orville Nash finde ich gut, hat er doch u.a. mit Laura Love zusammen gearbeitet. Die hier vorliegende CD erschien bereits 2014. Hier hält er sich an den Honky Tonk Stil.
 

 

The Dress Downs
All You Can’t Outrun
Erhältlich bei: www.cdbaby.com (Sampler)

Die Trockenheit, die Trägheit der weiblichen Stimme erinnert mich an Bobbie Cryner. Und die fand ich immer gut, auch ihren Stil. Zwar handelt es sich hier um moderne Country Musik, die viel mit Pop zu tun hat, doch so zwischendurch……wieso nicht?
 

 

Right Hand Son
It’s alright
Erhältlich bei: www.cdbaby.com (Sampler)

Ich mag Aufmüpfige, Rebellen. Und hier sagt mir die Stimme, dass es sich um einen solchen handelt. Die Art des Singens, bekannt geworden durch John Prine, Townes Van Zandt oder Steve Earle, ist nicht jedermanns Sache. Meine schon. Meist geht der Gesang Hand in Hand mit den Worten, wie hier. Man MUSS einfach zuhören, amüsiert sich, wenn Typen über halbnackte Frauen und deren Wirkung auf sie singen. Klasse, wenn auch einfach gestrickt.

 

Hick’ry Hawkins
Hell in a Handbasket: 50 Greatest Golden Hits by the Legendary Hick’ry Hawkins (1995-2015)
Erhältlich bei: www.cdbaby.com (Sampler)

Ehrlich gesagt, habe ich beim Bild gedacht: Wow. Der macht auf 50er Jahre. Denkste. Doch zumindest auf Honky Tonk. Mir gefallen die Stücke, der Stimme kann ich aber nicht viel abgewinnen. Sie ist mir zu wenig stark. Für mich ist Johnny Falstaff besser. Dessen ungeachtet macht der Junge tatsächlich auf den traditionellen Honky-Tonk-Stil, was ihm hoch anzurechnen ist. Nur: Was an ihm legendär sein soll, leuchtet mir nicht ein.

 

The Carolyn Sills Combo
Ghost Reindeer in the Sky
Erhältlich bei: www.cdbaby.com (1 Stück)

Wer nach einer originellen Version von „Ghost Riders in the Sky“ sucht, findet sie hier – auf ein Weihnachtsstück abgeändert. Dabei sollte die Qualität des Gesangs nicht vergessen werden. Die Stimme der Sängerin ist äusserst stark und kann’s problemlos mit anderen, männlichen Interpreten der Nummer aufnehmen. Gut gemacht.

 

Rick & The Ramlbers
Green Mountain Standard Time
Erhältlich bei: www.cdbaby.com (Sampler)

Für Western Swing Fans muss DAS der Himmel sein….’reinhören lohnt sich

 

 

 

Billy Hancock w/Charlie Feathers
Havin‘ a Rockabilly Rave UP!
Erhältlich bei: www.cdbaby.com (Sampler)

Bei der Qualität der Aufnahmen habe ich so meine Zweifel – dafür nicht, wenn’s um die Interpreten und deren Stil geht. Einwandfreier Rockabilly der Sonderklasse.
 

 

Michael Cleveland
Fiddler’s Dream
Erhältlich bei: https://www.amazon.com/gp/product/B01LCZ9GY2/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1789&creative=9325&creativeASIN=B01LCZ9GY2&linkCode=as2&tag=nereno-20 (Sampler)

Der Titel ist nicht gelogen: Von der ersten bis zur letzten Note legt Michael Cleveland los, was das Zeug hält – eines jeden Fiddler’s Traum. Mitwirkende sind Sam Bush beim Hartford Klassiker „Steamboat Whistle Blues” an einer weiteren Fiddle beim Klassiker “Tall Timber” Jason Carter (Del McCoury Band), Jerry Douglas (Dobro), Jeff Guernsey (Lead Gitarre), Lloyd Douglas (Banjo), Andy Statman (Mandoline), Paul Franklin (Steel Gitarre), Vince Gill (Gesang) und Mit-Produzent Jeff White (Gitarre und Gesang).
 

Dwight Yoakam
Swimmin‘ Pools, Movie Stars….
Erhältlich bei:  https://www.amazon.com/gp/product/B01JACFIUK/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1789&creative=9325&creativeASIN=B01JACFIUK&linkCode=as2&tag=nereno-20 (Sampler)

Eines muss man Dwight Yoakam lassen: Eine Note und man erkennt ihn sofort. Wieso er hier seinen eigenen Klassiker „Guitars, Cadillacs & Hillbilly  Music“ neu interpretieren muss, verstehe ich nicht. Interessant ist aber Prince’s „Purple Rain“ in Country Version. Für mich zeigt das Dwight’s Grösse – zumindest auf CD. Live brauche ich den Mann nicht mehr. Mir hat schon Billy Ray gereicht, als er auf Chippendales machte. Das hat Dwight nicht nötig.

 

The Devil Makes Three
Redemption & Ruin
Erhältlich bei: https://www.amazon.com/gp/product/B01G73C416/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1789&creative=9325&creativeASIN=B01G73C416&linkCode=as2&tag=nereno-20 (Sampler)

Für mich spielt der Leadsänger Blues auf einem Banjo. Mal was ganz Neues. Und sehr, sehr gut. Klever finde ich auch das Cover zur CD, stellt es doch den ‚Turm‘ aus den Tarot-Karten dar…dadurch ist auch der Titel erklärt. Und vieles mehr, was die Band zu bieten hat. Originell.
 

The High Bar Gang
Someday the heart will trouble the mind
Erhältlich bei: https://www.amazon.com/gp/product/B01DPLSD3G/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1789&creative=9325&creativeASIN=B01DPLSD3G&linkCode=as2&tag=nereno-20 (Sampler)

Der einzige Sampler, den ich hörte, war ausgerechnet „Don’t This Road Look Rough & Rocky“, das ich schon von Emmylou Harris mehr als liebe. Wobei die Version der High Bar Gang Emmylou’s in meinen Augen in nichts nachsteht. Sie ist ein wenig – tanzbarer – dank der Fiddle. Vielleicht wird man ihr dadurch aber auch leichter überdrüssig. Auf jeden Fall ist der Titel gelungen. Und mehr.

 

The Earls of Leicester
Rattle & Roar
Erhältlich bei: https://www.amazon.com/gp/product/B01ECJ6ZKI/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1789&creative=9325&creativeASIN=B01ECJ6ZKI&linkCode=as2&tag=nereno-20 (Sampler)

Mal abgesehen vom originellen Namen, weiss die Band ihre Grösse geschickt einzusetzen. So singen sie denn abwechselnd, die Jungs. Und haben die Harmonien tadellos drauf. Auch ihre Videos sind mehr wie gelungen. Spitze.
 

Dustbowl Revival With a Lampshade On
Erhätlich bei:  https://www.amazon.com/gp/product/B00YCEWCNI/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1789&creative=9325&creativeASIN=B00YCEWCNI&linkCode=as2&tag=nereno-20 (Sampler)

String Musik mit Bläsern und einer gewöhnungsbedürftigen Stimme, die aber durchwegs zum gewählten Sound passt. Der Sampler „Lampshade On“ ist eine rassige Polka-Nummer. Die Füsse bleiben hier kaum still, vielmehr wirkt der Rhythmus mitreissend. Wenn die Band live nur halbwegs so gut ist, Hut ab……
 

Old Man Luedecke
Domestic Eccentric
Erhältlich bei: https://www.amazon.com/gp/product/B00XYXTDOO/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1789&creative=9325&creativeASIN=B00XYXTDOO&linkCode=as2&tag=nereno-20 (Sampler)

Zwischen Frustration und Hoffnung bewegen sich die Lyriken von Old Man Luedecke. Musikalisch hält sich die CD an traditionelle Country Musik/Bluegrass. Der Künstler hat viel zu sagen, sprich: Man MUSS ihm einfach zuhören. Nicht nur seiner Stimme, auch seinen Worten. Ein echter Songwriter mit viel, viel Talent.
 

The Gibson Brothers
Brotherhood
Erhältlich bei: https://www.amazon.com/gp/product/B00PMSIT2Q/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1789&creative=9325&creativeASIN=B00PMSIT2Q&linkCode=as2&tag=nereno-20 (Sampler)

Sie sind auch älter geworden, die Gibson Brothers. Der Titel „Brotherhood“ passt ausgezeichnet zum Sampler „Bye Bye Love“, den sie grandios bringen. Zwar merkt man den Unterschied zu den Everly Brothers, heisst: Verwechseln würde man sie nicht, doch… ihre Version ist gelungen. Schön auch das Gitarrensoli in der Mitte, das von der Fiddle abgelöst wird.
 

Gilian Welch
Boots No. 1 – the Official Revival Bootleg
Erhältlich bei: https://www.amazon.com/Boots-No-Official-Revival-Bootleg/dp/B01LXJFINX/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1482334403&sr=8-1&keywords=Gillian+Welch+-+Boots (Sampler)

Was immer sie macht, Gillian Welch ist Spitze. So auch hier, auf ihrer neuesten Arbeit, die aus Demos oder alternativen Version bereits veröffentlichter Titel besteht.

Geplante Veröffentlichungen:

3. März 2017:
Guy Clark
Der grosse Künstler verstarb im Mai 2016. Die Veröffentlichung The King of the Texas Troubadours (Dualtone) wird eine Zusammenfassung der letzten 3 Studioalben des Songwriters  sein.

Comments are closed.

Leave A Reply

css.php