728 X 90

hot disc 208 April 2016 Stuart Cameron (Herausgeber)

By Dieter Mühlena — September 19, 2016

Vorwort:
Welch ein Glück, das mir diese CD in die Hände gelangte, da ich ja nicht zu den Radio-DJ´s gehöre, für die diese CD-Reihe von Stuart Cameron produziert wird.
Ich danke ihm und auch Gord Bridgewater von Pacific Records, der dafür sorgte, das ich ein Exemplar bekommen habe, ganz, ganz herzlich !!!!!
Diese CD enthält über 20 Songs, zum Teil von “alten Bekannten“, aber meist von neuen Talenten, die hier ihre z.T. selbstgeschriebenen Songs vorstellen. Nun, nicht alle Songs haben mir gleich gut gefallen, aber allgemein bemerkt, ist diese Compilation ein musikalischer Schatz, den ich nicht mehr missen möchte und die Scheibe beginnt gleich mit einem Hammer !
>>>>> Titel, Interpret, Songwriter,Label <<<<<
1)“The Strong One“ Lynne Taylor Donnovan (Cyril Rawson/Byron Hill) Pacific Records http://www.lynnetaylordonovan.com/Pacific Records (CD-single) Wow! Welch ein Song!!! Sowohl traditionell, als auch zeitgemäß modern, hören wir hier die Kanadische Sängerin mit ihrer klaren, kraftvollen Stimme. Ein Song, der ihr wie auf den Leib “geschneidert“ ist. Es ist überwältigend, wie sie mit ihrer wunderbaren Stimme diesem feinsinnigen Text ein derart tiefgehendes Gefühl verleiht! Dazu eine sparsam eingesetzte Instrumentierung, die ihre Stimme nicht überlagert, sondern wirkungsvoll unterstreicht. Ein Song, den man gar nicht oft genug anhören kann und der, meiner Meinung nach, ein Hit werden könnte! Ich hoffe, daß genügend Radio-DJ´s diesen Song spielen und somit bekannt machen – an den Hörern sollte es nicht liegen! Lynne Taylor Donovan, die schon mit diversen Songs im modernen Gewand und auch mit ihren Videos (
http://www.lynnetaylordonovan.com)   (https://vimeo.com/110596956 ) “Turn to Stone“ für Aufsehen sorgte, wäre es sehr zu wünschen, wenn dieser neue Titel zu ihrem Durchbruch auch in den USA und in Europa verhelfen würde!
2) Open Road – Thorne Hill – (Thorne Hill/Scott Poley/Chris Howard) djangopromotion (aus CD: No More Holding Back) ein flotter, moderner Titel, eine klare Stimme mit einem gewissen Touch verleihen diesem Song einen unverwechselbaren Charakter. Ein Titel zum Tanzen, aber auch zum Zuhören! Ausdrucksstarker Text, gut arrangierte Musik, Hitverdächtig!
3) Houston – Doug Adkins (Doug Adkins) Lyric Mountain (aus CD: Lonesome) www.dougadkins,com ein flotter Titel, der sofort in´s Ohr geht – man meint, diesen Song schon ewig zu kennen. Sowohl stimmlich, als auch musikalisch weiß Doug Adkins wieder einmal zu begeistern. Doch – wer hilft Doug dieses Problem (aus dem Song) zu lösen? (Grins)
4) I Don´t Usually Do This – Josh Goodlett (Buddy E. Boyd/Brad Wolf/Philip Moore) Green Dog Music (BMI) www.joshgoodlett.com auf der noch zu veröffentlichenden CD bei Good Entertainment Records Ein Newcomer (?) mit einer rauchigen Stimme in den Tiefen der Melodie. Der Song teils mit stärker instrumentierter Begleitung nach einer differierten Einleitung. Schöner auch tanzbarer Song, der zum Ohrwurm werden könnte! Den Namen dieses Künstlers sollte man sich merken! Von Martha Moore entdeckt und betreut – und SIE hat ein Ohr für das Außergewöhnliche! (Smile Martha!)
5) Life´s Rodeo Trails – Kadin Hernandez – (Kadin Hernandez) – Copyright Control CD-Single www.kadinhernandez.com djangopromotions eine angenehme Stimme, moderner aber trotzdem traditioneller flotter Song. Der Text dieses selbstgeschriebenen Titels vergleicht das Leben mit dem “Rodeo Trail“, der gewissermaßen die “Olympiade“ der Rodeo Reiter ist, die von Veranstaltung zu Veranstaltung reisen und um die oft riesigen Belt-Buckles kämpfen. Auf der website dieses jungen countrysängers aus Bakersfield ist ein schöner Video-Clip zu diesem Song!
6) Jakes Saloon – Keith Shaw – (Keith Shaw) CD Jake´s Saloon (Silver Heart) www.keithshawmusic.com traditioneller Song (Shuffle) mit ”Hawaiian Touch” und Honky Tonk Piano. Ein schöner Song, der sofort in´s Ohr geht und auch gleich mitgesummt werden kann.
7) Help Me – Gene Watson – (Larry Gatlin)Sony/ATV Publishing (BMI) CD: Real Country Music – www.GeneWatsonMusic.com sehr schöner melodiöser Titel, der von Gene mit seiner unverwechselbaren ausdrucksstarken Tenorstimme vorgetragen wird. Ein religiös angehauchter Text, ein starker Song, der zum Zuhören, zum Träumen oder zur Besinnung einläd.
8) Rhinestone World – Breelan Angel – (Breelan Angel/Lacy Green) – One Cloud Publishing (BMI)CD: Diamond In A Rhinestone World www.breelanangel.com Die texanische Sängerin/Songwriterin erinnert stimmlich etwas an Dolly Parton, aber ohne deren Timbre! Langsamer, spärlich instrumentierter Bluegrass-Titel, der in Zusammenarbeit mit Lacy Green geschrieben wurde. Nicht nur für die Bluegrass-Gemeinde, sondern ganz allgemein ein schöner Song, den man sich gut anhören kann.
9) A Better Place – Richard Lynch – (Billy Yates/Trent Tomlinson) – BY Productions CD:A Better Place (MOD) www.richardlynchband.com von Billy Yates mitgeschriebener Song, ein ruhiges, langsames Liebeslied. Orchestraler Sound mit Piano und Steelguitar. Ein relativ neuer Sänger mit angenehmer Stimme, die etwas an Garth Brooks erinnert. Dieser Titel des aus Ohio stammenden Sänger/Songwriters erreichte auf zwei independent charts die Number One.
10) Nice To Feel Wanted – Calmer Wave – (Dan Haynes) CD: Had Some Falls www.calmerwave.com ein Sänger mit weicher, fast weiblicher Stimme von ausdrucksstarker Gitarren-Begleitung umrahmt, träumerisch, besinnlich. (Vorsicht! Nicht mit der gleichnamigen Sängerin verwechseln!).
11) I Ain´t The Middle Of The Road – Stacia Watkins – (Elisha Hoffman/Rebecca Lynn Howard/Gwen Sebastian/Louis Newman) Songs of Colton Entertainment CD EP: I Ain´t The Middle Of The Road – www.staciawatkins,com eine weitere ausdrucksstarke Sängerin auf dieser Compilation. Schöne Altstimme, wirkungsvoll eingesetzt, ein Song, der Aufmerksamkeit verlangt.
12) I Wanna Dance With You – Stephanie Urbina Jones – (Stephanie Urbina Jones) CDFiery Angel (Casa del Rio) – www.stephanieurbinajones.com ein selbstgeschriebener Song mit modernem Tex-Mex Einfluß. Flott vorgetragen, tanzbar, wünscht man sich mehr von der aus San Antonio stammenden Sängerin zu hören. Und das ist möglich! Diese CD ist bereits die 5., die aufgenommen hat und ihre Biographie ist recht interessant zu lesen!
13) You´re In There Somewhere (Radio Mix) – The Diablos – (Chris Nieto) – CD-Single www.thediablos.com mit angenehmer Stimme des Leadsängers und beatbetonter Melodie läd dieser Song der britischen Country-Rock Formation zum Tanzen ein. Der Text ist hörenswert, so daß der Titel auch zum Zuhören anregt.
14) When Love Is Real – Bob Campbell – (Alan Newton Joseph) – CD:Blackwater Drawl vertonte Poesie, ein Liebeslied. Eine kräftige Stimme steckt in dem Sänger, der diesen Song drängend aber gefühlvoll vorträgt. Diesen Sänger sollte man sich merken – aber lediglich eine e-mail Adresse ist angegeben: jrsnovel@gmail.com .
15) American Oil From American Soil – Vince Hatfield – (Vince Hatfield) Sharp Images Publishing (BMI) CD – Single (Blue Moon Records) . Eine volltönende Stimme, erinnert mich an irgendjemand, aber ich weiß nicht an wen. Eine schöne Melodie, ein erzählender Text, rundum ein wirklich gelungener Song mit schöner instrumentaler Begleitung. Ob es wohl noch mehr von diesem Interpreten gibt? Da muß ich mal im Internet nachschauen: http://www.vincehatfield.com/home.cfm . Die Stimme gefällt mir ausgesprochen gut! Der Blick in seine Homepage lohnt sich!
16) Feels This Right – Casey Donahew – (Casey Donahew)(BMI) CD: Pre-Party (Almost Country) Flott, stimmlich genau das Gegenteil des vorherigen Interpreten. Auch dies ist ein eigener Song, sehr modern mit diversen Gitarren-Licks und Fiddle im Hintergrund(?) oder ist das ein Syntesizer? Sehr Poplastig, aber nicht unangenehm, diese helle, durchdringende Stimme. Seine website: www.caseydonahewband.com
17) Boom – Tim Elliot – (Tim Elliot/Bob Moffat/Clint Moffat/Chris Womack) CD:Boom (Boggs River Entertainment) Mit einer leicht rauchigen, nasaler mittlerer Stimmlage trägt Tim diesen selbst mitgeschriebenen Song vor. Ein modernes Liebeslied, aber kein typischer Countrysong. Er geht aber trotzdem in´s Ohr und in´s Bein. www.timelliotlive.com
18) Mr. Noble – Mary Duff – (Kent Maxon/Garth Brooks) – CD: Changing Lanes(ISG) Mit angenehmer Stimme trägt Mary diesen Song über den Tod eines Bekannten vor, von dem sie durch einen Brief ihrer Eltern erfahren hat. Eine Erzählung in Noten, traditionell, aber modern arrangiert. Ein Song zum Zuhören, auch wenn er tanzbar ist. Ein Dong, dem man sich gerne immer wieder mal anhört, denn wer hat keine “Box“ für seine Erinnerungen … und wenn es nur das Gedächtnis ist, die diese Erinnerungen eines Tages wieder zum Vorschein bringt. Mary ist über die website von: www.isgmusicgroup.com zu erreichen. ‘Beautiful, ….. just beautiful.‘, so der Kommentar von Garth Brooks, wobei offen bleibt, ob er den Song oder die junge, hübsche Sängerin gemeint hat. (Grins).
19) Enough For You – Gene Watson – (Kris Kristofferson) Sony/ATV Music (BMI) CD: Real Country Music (Fourteen Karat Music) Ein weiterer Song von Gene aus seinem neuen Album. Seine weiche aber trotzdem fordernde Stimme in einem Titel, den Kris Kristofferson geschrieben hat. Orchestral instrumentierter Auftakt, doch dann rückt die Stimme in den Vordergrund. Die Geschichte eines Mannes, der erkennen muß, das er für Die, die er liebt, nicht gut genug ist! Auch dieser Titel sehr schön anzuhören, er macht geradezu Lust auf mehr! Gene ist unter: www.GeneWatsonMusic.com zu erreichen.
20/21/22) Guy Clark – Picassso´s Mandolin – Too Much – Ramblin` Jack & Mahan An allen drei Songs hat Guy zumindest mitgeschrieben. 20 – mit elektrischer Mandoline untermalter Song, schönes Schluß-Solo. 21 – eine Aufzählung, was alles ‚zu viel‘ sein kann. Interessanter Text – da sollte man unbedingt gut zuhören. 22 – wie die beiden anderen Songs, eine Erzählung, die man sich unbedingt anhören sollte! Untermalt werden die Songs von/mit einer ‘Bottleneck-Gitarre‘. Alle drei Songs stammen aus dem Album: Boots To Build/Dublin Blues und sind sich gewissermaßen ähnlich! Das ist typisch der Stil dieses erst vor Kurzem (17.05.16) verstorbenen Country-Musikers, mit dem hier an ihn erinnert werden soll. Wer ihn kennt, weiß diese Songs zu schätzen, wer ihn nicht kennt, sollte unbedingt diese Gelegenheit nutzen, ihn kennen zu lernen!
Für Alle, die sich für diese CD-Reihe interessieren, man kann sie bei Stuart Cameron erwerben, hier die Adresse: www.hotdisc.co.uk oder auf facebook. www.facebook.com/hotdisctop40
Ihr/Euer Dieter Mühlena

Comments are closed.

Leave A Reply

css.php