728 X 90

Germein Sisters: Because You Breathe (Der besondere CD-Tipp)

By Andreas Hilgart — September 02, 2014

(VÖ: 26. September 2014; Global Records / Sound To People; auch als Download erhältlich)

Folk, Folk-Pop

Titelliste: 1. First plane home; 2. Golden; 3. Time time go away; 4. Because you breathe; 5. How can I close my eyes?; 6. Da da doo; 7. It’s a shame; 8. Sunny days; 9. Move on; 10. Please be ok; 11. Nice to see you; 12. Don’t wait

Es gibt Alben, die sind einfach nur schön und man stellt sich die Frage: Was soll ich hier noch groß darüber schreiben? Man muss so ein Album einfach selbst hören und sich selbst davon begeistern lassen.

Ich kann im Moment nicht sagen, das wievielte Mal ich mir das Debütalbum „Because You Breathe“ der drei Schwestern Georgia, Ella und Clara Germein jetzt schon anhöre. Und es ist jedes Mal erneut spannend, da man immer wieder bei jedem neuen Hören andere und neue musikalische Facetten entdecken kann. Manch ein Kritiker vergleicht den Harmoniegesang und die Arrangements der Germein Sisters auch mit dem von Wilson Phillips – einem vielversprechenden Trio zu Beginn der 1990er Jahre, an das sich der ein oder andere vielleicht noch erinnern mag. Daneben zeigt die Musik der jungen Australierinnen noch weit mehr Facetten. Produziert wurde „Because You Breathe“ in Irland von Billy Farrell, der sich bereits schon für Produktionen von Westlife und The Corrs verantwortlich zeigte. Sharon Corr ist mit ihrer Violine auch bei zwei Songs („How Can I Close My Eyes“ und „Please Be OK“) auf dem Album als Gastmusikerin zu hören.

GermeinSisters-Album-BecauseYouBreathe-Cover_digitalGeorgia, Ella und Clara Germein stammen aus einer musikalischen Familie – der Vater ist Jazz-Musiker. Zusammen mit ihren Eltern leben die drei jungen Musikerinnen auf einer Farm in Adelaide Hills im Bushland Süd Australiens. Auf ihrer Farm kümmert sich die Familie auch um Baby-Waise Kängurus.

Die Multiinstrumentalistin Georgia ist die jüngste der drei Schwestern und die Lead-Sängerin des Trios. Sie schreibt auch die Songs, die sich durch ihre komplexen Melodien und einem musikalischen Ideenreichtum und Soundgewebe abheben von dem gewöhnlichen Pop-Mainstream, den man täglich im Radio zu hören bekommt. Clara spielt Schlagzeug und Gitarre, Ella spielt Bass und elektrisches Cello. Zusammen besitzen sie aber vor allem aufgrund ihres speziellen Harmoniegesangs einen hohen Wiedererkennungswert. Sharon Corr sagt über das Trio: „Wahrhaft rare, vollkommen einzigartige und zutiefst wunderschöne Stimmen – Es war mir eine große Freude an ihrem Album zu arbeiten.“

Die Texte der insgesamt 12 Songs sind zudem sehr aussagekräftig, was durch Georgias Gesang besonders betont wird. Die junge Australierin zeigt hier unheimlich viele Facetten, mal haucht sie einzelne Worte, dann kommt ihre Stimme wieder richtig kraftvoll an, an anderer Stelle aber klingt ihre Stimme fast schon wieder zerbrechlich. Das sorgt für Spannung.

Die Songs bleiben trotz ihrer musikalischen Komplexität sofort im Ohr, ja entwickeln zum Teil fast schon Ohrwurmcharakter, wie das fröhliche „DaDaDoo“, das bereits als Single veröffentlicht wurde. Songs wie „DaDaDoo“ oder „Sunny Days“ lassen fast ein klischeehaftes Bild von Australiens Küste mit strahlendem Sonnenschein und Surfern vor dem Auge des Hörers entstehen. Dazu passt es geradezu, dass Clara auch als professionelle Surflehrerin arbeitet. Die beiden Songs vermitteln eine ungeheuere Lebensfreude. Musikalisch komplexe und äußerst spannungsgeladene Titel wie „Golden“ oder „Please Be OK“ zeigen enorm hohes musikalisches Niveau. Dazwischen das fast schon etwas verjazzte „Move On“. Daneben dann weitere eingängige Popsongs wie „It´s A Shame“ oder „First Plane Home“, die so einfach klingen, aber doch wieder so eine unheimlich hohe Musikalität und Komplexität zeigen. Am Ende mit „Don´t Wait“ noch eine wunderschöne Ballade, bei der auch der Bruder Charlie Germein, ebenfalls Musiker, mitsingen darf. Im Grunde alles beste Voraussetzungen für eine mögliche Langlebigkeit dieser Songs und dieses Albums. Jeder einzelne Song des Albums besitzt einen eigenen Charakter, was heutzutage leider sehr selten geworden ist. Für mich sind die Germein Sisters eine der musikalischen Neuentdeckungen 2014. Absoluter Kauftipp!

Andreas Hilgart

 

In den nächsten Wochen befinden sich die Germein Sisters in Deutschland auch auf Tour:

Tour- und Promo-Daten :

12.9.2014 Bad-Homburg „Speicher“ Konzert 20.00 Uhr

13.9.2014 Offenbach „The Wienerhof“

14.9.2014 ZDF Fernsehgarten Mainz (live-show ) 11.00 – 13.00 Uhr t.b.c.

16.9./17.9. Show at „Frankfurt International School

18.9.2014 Baden-Baden TV SWR „Late night Show“ – Aufzeichnung 14.00 – 18.00 Uhr

18.9.2014 Karlsruhe Akustik Show – Hemmingway Lounge 20.00 Uhr

19.9.2014 Kelkheim – Jazz-Keller

20.9. 2014 Schwerin „Speicher“

23.9.2014 Kiel „Kulturforum“

24.9. 2014 Kassel „Schlachthof“

25.9.2014 Wetzlar „ Franzis“

26.9.2014 Glems „Hirsch“

27.9. 2014 Idar Oberstein –Stadthalle

28.9. 2014 Aschaffenburg Sedgwick

1.10. Essen – Roadsign(Sponsor) –   Die Kängurus Charity   Krankenhaus und Event mit Roadsign

2.10. Weingut Gehring – Nierstein

3.10. Groß Karlbach „Franks Bodega „

4.10. Kulturbahnhof Radeburg

8.10. München, Lackiererei

Leave A Reply

css.php