728 X 90

VIENNA MEETS PORTLAND

By Susann Krix — Dezember 26, 2013

Mit VIENNA MEETS PORTLAND präsentiert sich eine der derzeit wohl ungewöhnlichsten Singer/Songwriter Formationen. Das transatlantische Bluesrock-Quartett, bestehend aus den beiden US-Musikern Ron Allen und Steve Asplund sowie dem Wiener Pathologen Dr. Wolfgang Adolf und dessen Frau, veröffentlicht am 8.11. Ihr erstes Album über Soulfood Music. Emotionsgeladenes Musizieren anstatt nüchternes Sezieren lautet hierbei die Devise für Dr. Adolf, der in Österreich selbst längst kein Unbekannter mehr ist.

Mit seinem Ensemble „Ärzte für Patienten“ hat der Betreiber einer sehr erfolgreichen Gruppenpraxis für Pathologie im Rahmen einiger Charity-Events an der Wiener Universitätskinderklinik bereits Geld für ein Aidswaisen-Projekt in Mosambik und Südafrika gesammelt.

Und sein Einsatz für den guten Zweck soll auch 2014 weitergehen: für Ende Februar ist eine Konzertveranstaltung im Wiener Bundeskanzleramt in Planung, bei der Gelder für das Hilfsprojekt www.die-boje.at gesammelt werden. Unter der Leitung von Psychiater Prof. Dr. Friedrich bekommen dabei misshandelte und traumatisierte Kinder psychologische Unterstützung. Das dafür geplante Musikkonzert von VIENNA MEETS PORTLAND wird durch eine Lesung der bekannten Autorin Christine Nöstlinger abgerundet.

Vor rund vier Jahren plant der 1954 geborene Wolfgang Adolf, der als Pathologe nach eigener Schätzung etwa 15.000 Obduktionen durchgeführt hat, eine USA-Reise mit seinem Sohn. Der ist fasziniert von Vulkanen und insbesondere dem Mount St. Helens im Bundesstaat Washington. Im Laufe ihrer Internet-Recherche stoßen die beiden auch auf die Geschichte des 83-jährigen Harry Truman, der am Fuße des Mount St. Helens eine Lodge betrieben hatte und traurige Berühmtheit erlangte, als er sich 1980 im Vorfeld des Vulkanausbruchs als Einziger allen Evakuierungsmaßnahmen widersetzte. Die strikte Weigerung, sein Haus zu verlassen, kostete Truman am 18. Mai 1980 das Leben – und brachte ihm posthum diverse Würdigungen in Film, Literatur und Musik ein, darunter auch den regionalen Nummer eins-Hit „Harry Truman“, geschrieben und gesungen von Ron Allen und Steve Asplund. „Mir gefiel dieser Song so gut, dass ich versuchte, Kontakt mit Ron Allen aufzunehmen“, erinnert sich Wolfgang Adolf. Als dieser nach mehreren falsch adressierten Telefonaten schließlich hergestellt war, zögerte Allen keine Minute und lud Familie Adolf ein, ihn während ihres USA-Aufenthaltes in Oregon zu besuchen.
„Seitdem sind wir dicke Freunde und teilen den gleichen Musikgeschmack“, sagt Wolfgang Adolf. „Letztendlich lernte ich dann auch Steve Asplund kennen, der ein kleines Studio in Portland betreibt und immer wieder auch Songs von mir arrangiert. Er ist wie ein Bruder für mich, wir telefonieren praktisch wöchentlich miteinander.“

Mit VIENNA MEETS PORTLAND und dem gemeinsamen Debütalbum schlagen Ron Allen, Steve Asplund und Wolfgang Adolf nunmehr ein neues Kapitel in ihren ebenso unterschiedlichen wie beeindruckenden Musikerkarrieren auf.
Für Februar sind einige Akustik-Konzerte in Österreich geplant.

Pressetext: Rosenheim Rocks

 

Wir haben in das Album „VIENNA MEETS PORTLAND“ reingehört und können dieses Fans der Genres Blues und Rock durchaus empfehlen.
Wer allerdings auf puren Country steht wird enttäuscht sein 😉
Ein interessantes Zusammenspiel sanfter und lauter Klänge findet man auf dem Album, welches 14 Songs umfasst:

1. Vienna Meets Portland
2. Nothing to Say
3. Where the Wind Comes From
4. Autumn
5. Broken Rules
6. Harry Truman Your Spirit Lives On
7. The 60s Were Better
8. All I Want Is
9. Music for Me
10. This Old Bottle Fits Me Like a Glove
11. Free
12. I Told You So
13. Three Roses in the Window
14. The Day Is Comin  Nearer

 

Hier könnt ihr in die Songs reinhören und das Album bei Gefallen gleich ordern:

http://www.amazon.de/Vienna-Meets-Portland/dp/B00FQWEOWC

 

About Author

Leave A Reply

css.php